Laudate Dominum

Diesen Abendgottesdienst feiern wir immer am letzten Samstag im Monat. Im Mittelpunkt steht das Lob Gottes durch die Musik. Und damit verkörpert der Laudate Dominum-Gottesdienst zwei Säulen unseres Gemeindelebens: die Freude am Gottesdienst Feiern und das Musizieren als eigene Art von der Sehnsucht nach Gott zu sprechen und die frohe Botschaft von seiner Liebe zu uns in Jesus Christus zu verkündigen.

Der musikalische Schwerpunkt wird häufig durch Gäste realisiert und das führt zu einer großen Bandbreite an Gotteslob – mal durch ein Klaviertrio, dann wieder mit den Klängen eines Akkordeons oder auch mit denen einer Bassgitarre, die einem durch Leib und Magen fährt. Der Gemeindegesang hingegen beschränkt sich auf zwei Lieder, die Liturgie ist auf ein Minimum reduziert.

Ein meditativer Gottesdienst am Abend, der bewusst keine aktive Rolle von der Gemeinde erwartet, sondern vielmehr darauf zielt, einen musikalischen Erfahrungsraum zu schaffen, in dem ich mich angenommen fühle, anregen lasse und meine Gedanken weiterwandern können.

Ein Erfahrungsraum, in dem die Gebete, Bibeltexte und Predigt-Impulse des Liturgen / der Liturgin Widerhall finden.

Kontakt Impressum Login